Unsere besten Weihnachtsideen für nachhaltige Festtage

 

Die Weihnachtszeit hat begonnen und bringt viele schöne Traditionen mit sich, die uns jedes Jahr aufs Neue in Weihnachtsstimmung bringen. Neben Weihnachtsplätzchen und Adventskränzen sind diese vor allem der traditionelle Weihnachtsbaum im Wohnzimmer und die Weihnachtsgeschenke für unsere Liebsten. Im rezemo Team ist uns aufgefallen, dass es großartige Tipps und Tricks gibt, um diese schönen Traditionen beizubehalten aber gleichzeitig unsere Umwelt dadurch nicht unnötig zu belasten. In diesem Blogbeitrag findest Du daher unsere besten nachhaltigen Weihnachtsideen.

Nachhaltig angebauter Weihnachtsbaum mit rezemo Kaffeekapsel als Baumschmuck

Beim Weihnachtsbaum auf die Umweltverträglichkeit achten

Beim Weihnachtsbaum besteht zunächst grundsätzlich die Frage zwischen einem echten und unechten Tannenbaum. Normalerweise werden echte Tannen nur einmal benutzt und anschließend entsorgt. Im Gegensatz dazu kann ein unechter Baum jedes Jahr aufs Neue verwendet werden. Im ersten Moment hört sich das klar danach an, als wäre es nachhaltiger, auf einen wiederverwendbaren Weihnachtsbaum zu setzen. Wer allerdings den wirklichen „Tannen-Look“ bei seinem Weihnachtsbaum möchte, wird hier oft nur auf Alternativen aus Plastik treffen.

 

Das Problem mit Plastik-Weihnachtsbäumen

Die Plastik-Alternativen stammen meist aus Fernost und haben schon allein durch die langen Lieferwege eine deutlich schlechtere Umweltbilanz. Hinzu kommen die meist schlechten Standards für Mensch und Umwelt in den Produktionsländern. Das Hauptproblem liegt, wie so häufig, in den Rohstoffen, die zur Plastikproduktion eingesetzt werden. Plastikbäume bestehen zum Großteil aus fossilen Kunstsoffen. Das bedeutet, sie werden auf Basis von Erdöl hergestellt. Die Erdölförderung setzt zusätzlich CO2 frei und zerstört häufig umliegende Ökosysteme. Die geringe Recyclingfähigkeit und die Entstehung von Mikroplastik sind weitere Nachteile.

 

Darum ist ein echter Baum besser für unsere Umwelt

Daher ist unsere Lösung, auf nachwachsende Rohstoffe zu setzen. Sie binden nämlich während ihres Wachstums CO2 und ihr nachhaltiger Abbau belastet umliegende Ökosysteme nicht zusätzlich. Im Fall des Weihnachtsbaumes ziehen wir daher eine echte Tanne vor. Aber so einfach ist die Lösung leider nicht.

Beim Kauf eines echten Weihnachtsbaumes gibt es aus der Nachhatligkeits-Persepktive einiges zu beachten. Denn laut der Umweltorganisation „Robin Wood“ stammen fast 85 Prozent der in Deutschland verkauften Christbäume aus Plantagen. Diese sind meist Monokulturen, die mit Pestiziden und Düngern behandelt werden. Dadurch wir die die biologische Vielfalt zerstört, da Böden und Gewässer belastet werden. Dies wirkt sich schlussendlich auch auf Tiere und Insekten negativ aus.

rezemo Kapsel als Weihnachtsbaumschmuck

Was beim Kauf von echten Tannen zu beachten ist

Auch bei Weihnachtsbäumen kannst Du darauf achten, dass diese ein EU-Bio-, Bioland-, Naturland- oder Demeter- Siegel tragen. Hierbei haben sich vor allem Naturland und Demeter als jene Siegel mit den höchsten Umweltstandards herauskristallisiert. Solche Bäume stammen aus Mischkulturen, die nicht mit Pestiziden behandelt werden.

Außerdem ist hier Regionalität das Stichwort. Indem Du einheimische Sorten, wie heimische Fichten, Kiefern oder Tannen, kaufst kannst Du nicht nur regionale Forstbetriebe unterstützen. Du bekommst auch Bäume, die von den Förstern zur Erhaltung der Wälder ohnehin gefällt werden würden. Zum Teil wird von Förstern und Walbesitzern auch angeboten, sich den Christbaum selbst zu schlagen. Außerdem sind die Transportwege hier wirklich auf ein Minimum reduziert, was zusätzlich die CO2-Bilanz verbessert.

 

Unsere absolute Lieblingslösung: Weihnachtsbaum mieten

In den meisten Regionen Deutschlands gibt es inzwischen auch Anbieter, bei denen einen Weihnachtsbaum für die Festtage gemietet werden kann. Anschließend wird er wieder eingepflanzt und kann weiterwachsen. Somit leistet der Baum weiterhin seinen ursprünglichen Beitrag für unsere Erde und trägt zur Bindung von CO2 in unserer Atmosphäre bei. Denke daran, dass jeder Baum bereits 7 bis 10 Jahre wachsen muss, bevor er als Christbaum in Dein Wohnzimmer kommt. Das ist eine sehr lange Zeit, um ihn nach ein paar Wochen direkt zu entsorgen. Durch die Mietvariante schließt sich der natürliche Kreislauf – und zum Teil ist Lieferung und Abholung der Bäume sogar inklusive!

rezemo Starter Set mit Kapselmaschine und 70 rezemo Kaffeekapseln

Nachhaltige Geschenkideen

Auch bei unseren heiß geliebten Weihnachtsgeschenken sind uns einige Tipps eingefallen, um diese nachhaltiger zu gestalten. Das beginnt schon bei der Auswahl der Geschenke: Verschenke nur, was auch wirklich ein schönes und nützliches Geschenk ist. Ansonsten empfiehlt es sich, lieber nach einer Kleinigkeit zu suchen, die von Herzen kommt. Beispielsweise kannst Du ganz einfach Kräuter– oder Chilliöl selbst machen und verschenken. Oder wie wäre es dieses Jahr mit einem selbstgemachten Peeling aus dem Kaffeesatz Deiner gebrauchten rezemo Kaffeekapseln aus Holz?

Vor allem in diesem Jahr finden wir es außerdem eine schöne Alternative, kleine und lokale Geschäfte zu unterstützen. Dies spiegelt sich zum Beispiel auch in unser Weihnachtsgeschenkset. Es besteht aus Gewürzmandeln der Stuttgarter Kaffeemanufaktur Hochland und unseren nachhaltigen Kaffeekapseln aus Holz. Wenn Du nach einem etwas größeren Geschenk suchst, das ebenfalls umweltfreundlich ist, bietet sich auch das rezemo Starter Set super an. Es besteht aus einer Kapselmaschine und einer Packung jeder Sorte unserer Kaffeekapsel aus Holz.

 

Zeit statt Konsum

Unser absoluter Favorit ist es aber gemeinsame Zeit zu verschenken. In unserer schnelllebigen Welt und einem immer volleren Alltag, ist es oft vor allem Zeit, die uns fehlt. Wir finden daher, dass sie eine der schönsten Geschenkideen überhaupt ist. Lade Deine Liebsten dieses Jahr doch einfach zu einem selbstgemachten Abendessen ein oder unternehmt etwas Schönes zusammen. Ihr könnt euch auch zu einem frisch aufgebrühten rezemo Kaffee und einem Stück Kuchen treffen. Alle Foodies unter uns wissen, wovon wir reden – Zeit auch noch gepaart mit Genuss, ist das nicht die ultimative Geschenkidee?

ZUM rezemo online-shop
Kaffeekapseln und Weihnachtsgeschenke in Vorratsgläsern und Pappe verpackt

Geschenke auf nachhaltige Art und Weise verpacken

Hinzu kommen jedes Jahr zu Weihnachten vor allem Geschenkverpackungen, die sehr viel Einwegverpackungsmüll produzieren. Außerdem können die meisten Geschenkpapiere nicht recycelt werden und landen daher im Restmüll.

Natürlich solltest Du immer versuchen, Geschenkpapier wiederzuverwenden. Das geht allerdings nur, wenn die Beschenkten auch sehr sorgfältig auspacken. Für alle, deren Liebsten eher nicht so zärtlich mit dem Geschenkpapier umgehen, haben wir aber ein paar weitere Tipps, wie Geschenke umweltfreundlich verpackt werden können.

Zum Beispiel kann auch Altpapier als Geschenkverpackung genutzt werden. Verwende z.B. alte Zeitungen, Land- und Straßenkarten, Kalenderblätter, Buchseiten oder Notenblätter. Verleihe ihnen mit einem schönen Geschenkband aus Bio-Baumwolle oder Recyclingpapier das gewisse etwas. Du kannst die Geschenke zusätzlich mit winterlichen Pflanzen, wie einem Tannenzweig oder einer getrockneten Orangenscheibe verschönern.

 

Wiederverwendbare Geschenkverpackungen

Unser absoluter Favorit ist aber die wiederverwendbare Geschenkverpackung. So kannst Du zum Beispiel kleine Körbchen aus Naturmaterialien, Keksdosen oder auch Einmachgläser nutzen, um kleinere Geschenke zu verpacken. Oder Du setzt auf eine japanische Verpackungsmethode und wickelst deine Geschenke dieses Jahr in ein schönes Tuch, das Du mit einer Schleife verschönerst. Dazu kannst Du entweder Halstücher und Schals nutzen, die Du bereits zu Hause hast. Oder Du verschenkst ein schönes Geschirrtuch oder eine Stoffserviette als Geschenkverpackung gleich mit. Hierbei solltest Du darauf achten, dass diese aus umweltschonenden Naturmaterialien, wie Bio-Baumwolle, Leinen oder Bambusfasern bestehen.

Geschenkverpackung nachhaltig aus recyclingkarton und Bio-Baumwollschleife

Mit Achtsamkeit und Minimalismus entspannt in die Weihnachtszeit

Alles in Allem finden wir im rezemo Team, dass vor allem Achtsamkeit und Minimalismus sehr gute Grundkonzepte sind, um auch Weihnachten nachhaltiger zu gestalten. Das bedeutet, jeder von uns sollte sich immer die Frage stellen, was wirklich notwendig ist. Und wir sollten uns immer über die Auswirkung unserer jeweiligen Entscheidung bewusst werden. Denn ob es nun um die Geschenke geht, deren Verpackung oder um die Weihnachtsdekoration samt Christbaum. Ganz unter dem Motto weniger ist mehr fährt man nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch nützlicher und um einiges stressfreier.

Wir wünschen Dir daher eine achtsame und erholsame Weihnachtszeit voller schöner Genussmomente!

Dir haben unsere Geschenkideen gefallen? Dann entdecke jetzt unsere umweltfreundlichen Geschenkideen für Kaffeeliebhaber!

ZUM rezemo online-shop
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.