Homeoffice während Corona – da darf guter Kaffee auf keinen Fall fehlen!

 

Kaffee begleitet uns wie kein anderes Getränk durch unseren Alltag. Ob zum Frühstück, auf dem Weg zur Arbeit, im Büro oder am Nachmittag als Energielieferant für die letzten Arbeitsstunden. Seit Anfang diesen Monats sind viele Mitarbeiter aufgrund der Corona-Pandemie erneut im Homeoffice. Da wird der Kaffeekonsum zu Hause auf einmal deutlich wichtiger als zuvor. In diesem Blog geben wir Dir daher unsere besten Kaffee-Tipps fürs Homeoffice!

Viele von uns sind wegen des aktuellen Lockdowns durch die Corona-Pandemie wieder zurück im Homeoffice. Das ändert vieles im gewohnten Büroalltag: Zum einen reduziert sich dadurch der persönliche Kontakt zu den Kollegen. Zum anderen wirkt sich dies auch auf unsere wichtigen (Kaffee-) Routinen im Office-Alltag aus. Man startet den Tag normalerweise mit einer gemeinsamen Tasse Kaffee beim Morgen-Kickoff und tauscht sich zwischendurch mit den Kollegen an der Kaffeemaschine aus. Oft schenkt uns Kaffee auch einen Moment zum Durchatmen und Runterkommen bei einer kurzen Pause am Nachmittag. Im Homeoffice fallen diese gewohnten Momente weg. Daher ist es umso wichtiger, neue Routinen zu schaffen. So kann man weiterhin produktiv und effizient arbeiten. Gleichzeitig kann man die Kommunikation im Team durch ein paar einfache Tricks aufrechterhalten, damit diese nicht unter der physischen Distanz leidet.

Tipp 1: Gestalte die Kaffeezubereitung im Homeoffice so unkompliziert wie möglich

Damit der Kaffee Dir genau wie im Büro einfach und in guter Qualität zur Verfügung steht, lohnt es sich, die Zubereitungsform nochmals zu überdenken. Auch wir sind Fans einer mit Liebe zubereiteten French Press oder eines Handfilterkaffees. Allerdings braucht das Zeit, Muße und erzeugt einen mehr oder weniger großen Reinigungsaufwand. Im Gegensatz dazu sind Vollautomaten und Siebträger relativ einfach zu reinigen. Die Bohnen werden automatisch gemahlen und jede Tasse kann frisch aufgebrüht werden. Sie sind aber leider meist die deutlich teurere Variante.

Für uns von rezemo ist daher die Kapselmaschine vor allem in Homeoffice der klare Sieger. Wie Du weißt, kannst Du mit unseren ökologischen Kaffeekapseln aus Holz auch Deine Nachhaltigkeits-Bedenken mit auf den Kompost werfen. Kapsel rein, Hebel runter, Kaffee raus. Kapselmaschinen sind unglaublich einfach zu bedienen und zu reinigen. Du kannst je nach Stimmung genau die rezemo Edition wählen, auf die Du in diesem Moment Lust hast. Außerdem erhältst Du immer einen Kaffee höchster Qualität auf Knopfdruck frisch gebrüht. Das ist nicht nur gut für Deine Motivation und Effizienz, sondern auch für unseren Planeten. Die kleinen Maschinen schalten sich zumeist nach der Verwendung selbst ab und brauchen wenig Strom. Die rezemo Kaffeekapseln sind zu 100 % biobasiert und damit CO2-neutral.

ZUM rezemo online-shop

Du trinkst lieber Cappuccino oder Latte Macchiato? Den holst Du Dir normal im Café Deines Vertrauens in der Nähe Deines Büros? Kein Problem, die pflegeleichten Kapselmaschinen gibt es auch mit integriertem Milchaufschäumer!

Tipp 2: Plane Dein Morning Kickoff virtuell, mit dem gesamten Team bei einer Tasse Kaffee

Starte Deinen Morgen mit der Strukturierung Deiner Aufgaben bei einer dampfenden Tasse Kaffee. So lässt sich der Tag besser einteilen und der Kaffee gibt die nötige Motivation und Stärke am Morgen. Viele Teams finden sich morgens normalerweise zu einem Kickoff-Meeting zusammen und besprechen bei einem Kaffee den Tagesablauf. Diese schöne Routine kann auch ins Homeoffice übertragen werden. Setze diese Meetings im Team virtuell an und treffe Dich mit deinen Kollegen vor den Laptops mit einer frisch gebrühten Tasse Kaffee – genau wie im Büro sonst auch. Das hilft nicht nur eurer effizienten Arbeitsweise als Team. Es sorgt auch dafür, dass man sich, wenn auch nicht persönlich, mindestens einmal täglich sieht. Hier bleibt auch Platz für Smalltalk und wichtige Details, die sonst untergehen, können durchgesprochen werden.

Tipp 3: Plane weiterhin wichtige Kaffeepausen auch virtuell ein

Wie oben beschrieben sind Kaffeepausen ein wichtiger Bestandteil unseres Arbeitstages. Gerade im Homeoffice vergisst man oft, wie wichtig Pausen sind, um effizient und konzentriert arbeiten zu können. Daher unser Tipp: Versuche auch zu Hause hin und wieder eine Kaffeepause einzuplanen. So kannst Du kurz durchatmen und den Kopf für neue Aufgaben frei bekommen. Anschließend kannst Du viel konzentrierter weiterarbeiten. Du verbringst diese Kaffeepausen im Büro normalerweise mit Deinem Team oder einer/m bestimmten Kollegin/en? Dann lade doch zu einer virtuellen Kaffeepause ein. Das kann spontan sein, aber auch im Tagesablauf fest verankert werden. So kannst Du auch Deine Aufgabenverteilung gut an Deinen Pausenzeiten ausrichten.

Tipp 4: Frage Deinen Arbeitgeber, ob er Deinen Kaffee im Homeoffice unterstützt

Im Büro hast Du die Möglichkeit zu kostenfreiem Kaffee? Das zeigt, dass Dein Arbeitgeber verstanden hat, dass Kaffee für viele seiner Mitarbeiter eine wichtige Rolle im Alltag spielt. Über kostenlosen Kaffee zeigt Dir Dein Arbeitgeber also seine Wertschätzung, sodass Du und Deine Kollegen immer produktiv und motiviert arbeiten. Da viele Arbeitnehmer aufgrund der Pandemie nun wieder vermehrt ins Homeoffice wechseln, wird der Kaffeekonsum im eigenen Heim auf einmal deutlich wichtiger als davor.

Wenn Dein Arbeitgeber die Bedeutung von Kaffee im Büro verstanden hat, lohnt es sich vielleicht einmal nachzuspüren, ob er dies auch auf das Homeoffice übertragen würde. Gerade weil wir Kaffeekapseln so passend fürs Homeoffice finden, haben wir spezielle Angebote für Geschäftskunden, deren Mitarbeiter im Homeoffice sind. Schau doch mal rein, vielleicht könnten sie als Vorschlag für Deinen Teamleiter, Manager oder Deine Personalabteilung interessant sein. Erfahre mehr oder kontaktiere uns direkt über [email protected]!

© iStock

Tipp 5: Plane virtuelle Team-Events zum gemeinsamen Kochen

Der Team-Zusammenhalt ist gerade in der jetzigen Situation ein Faktor, der nicht vernachlässigt werden sollte. Neben dem persönlichen Kontakt im Büro tragen regelmäßige Team-Events oder gemeinsame Team-Essen zu einem besseren gemeinsamen Verständnis und zur Motivation bei. Auch diese Art des Zusammenkommens ist bekanntlich aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen nicht möglich. Aber wir haben eine super Alternative für Dich: Bald findest Du unsere Kaffeekapseln nämlich auch in den Kochboxen von Tischline. Sie können auch einmalig, also ohne Abo, bestellt werden. Sie eigenen sich somit super für virtuelle Mitarbeiterevents, Firmenevents oder sogar die etwas andere Weihnachtsfeier. Die Boxen enthalten ab Dezember zum Großteil zwei Samples unserer Kaffeekapseln. Sie sind damit perfekt, für den gemeinsamen Espresso oder Kaffee nach dem erfolgreichen virtuellen Event.

 

Dir haben unsere Tipps gefallen und Dir fehlt nur noch die passende Ausstattung, um Dein Homeoffice mit dem richtigen Kaffee aufzupeppen?

ZUM rezemo online-shop
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.